Kreativ gewichtelt

habe ich auch in diesem Jahr wieder 🙂 Da das WeihnachtspĂ€ckchen bestimmt jetzt ausgepackt wurde, möchte ich hier den Inhalt kurz zeigen.

Wissend das ich wenig Zeit fĂŒr die Vorbereitungen haben werde, habe ich es doch wieder gewagt. Nachdem ich die Lieblingsfarbe und die Vorlieben kannte, war schnell entschieden, was ich verschenken möchte.20161215_105310

Ich habe mich an einem kleinen Weihnachtsalbum versucht und eine kleine Tannenbaumbox gewerkelt.

Hauptgeschenk und der grĂ¶ĂŸte zeitliche Anteil des WichtelpĂ€ckchen ist der grĂŒne Loop mit Doppel-Perlmuster, das mir richtig gut gefallen hat. Der Schal ist mit einem Microfasergarn gestrickt, da Wolle nicht genutzt werden sollte. Vielleicht liest mein Wichtel hier ja mit, leider habe ich vergessen, das Schildchen mit der Beschaffenheit der Wolle zeigt, in das PĂ€ckchen zu legen.

Krippe aus Papier

24 Tage im Advent, Zeit zur Besinnung, doch es sollten nicht so viel Zeit sein fĂŒr Weihnachtsvorbereitungen, die es rein organisatorisch sicher nicht braucht:

Gestern nahm ich mir 5 Minuten Zeit zur Bearbeitung der Vorlage, 5 BlĂ€tter Papier und meine Cameo 🙂 und so ist unsere Krippe aus Papier entstanden. So clean&simpel diese Papierkrippe ausschaut, so sehr gefĂ€llt sie mir.

img-20161222-wa0006
Alles hat seine Zeit und in diesem Jahr geniesse ich es wirklich Advent&Weihnachten zu vereinfachen und mich auf den wahren Sinn des Festes zu besinnen.

Ich wĂŒnsche allen, die hier lesen ein gesegnetes Weihnachtsfest, Zeit mit lieben Menschen, Ruhe und Frieden.

img-20161222-wa0006

 

 

Kreativ Wichteln 2016

20161222_124710 Vor ein paar Tagen brachte unsere Postbotin ein kleines aber wirklich sehr feines WeihnachtspÀckchen.
Mein Sohnemann wußte sofort, das ist das WichtelpĂ€ckchen vom Kreativ-Wichteln an dem ich ja auch in diesem Jahr wieder teilgenommen habe.:-)

Als ich es geöffnet habe, fand ich eine wunderschöne gestempelte und embosste Weihnachtskarte.
Das PĂ€ckchen fĂŒr 30 Minuten Wellness, das ich in diesen Tagen sehr genĂŒsslich nutzen werde.
Das nĂ€chste Highlight war das schwarz-weiße PĂ€ckchen:
Darin war ein Notizheftchen mit passender HĂŒlle aus Snap-Pap (?) und ein sehr schönes und vor allem großes ReißverschlußtĂ€schchen fein und geschmackvoll genĂ€ht mit tollen Stoffen und auch dort wurde mit Snap-Pap gearbeitet.
Dieses TĂ€schchen ist schon fest zum Studiengebrauch eingeplant 🙂
Auch hier hat mein Wichtel genau meinen Geschmack getroffen. Gern wĂŒrde ich so nĂ€hen können!

20161222_124852

Danke!!!

 

England kulinarisch

Kulinarisch sind wir meist als Selbstversorger unterwegs. So gab es selbstgemachte Sandwiches auf einer sonnigen Parkbank am Hafen von Sandwich und Selbstgekochtes in der Ferienwohnung. Unterwegs genießen wir aber auch das Angebot, das sich vor Ort bietet.

In London gab es fĂŒr mich ein herrliches Chicken Curry. Davon gibt es leider kein Foto, ich bin nach einem langen Tag in London heißhungrig darĂŒber hergefallen 🙂

Als besonderes Mitbringsel habe ich mir zwei englische KochbĂŒcher fĂŒr meinen Thermomix in England gekauft und in einem steht dieses herrliche Gericht. …( Kleiner Kommentar am Rande: Zu schade nur, dass man in Deutschland nicht alle KochbĂŒcher bekommt. Auch die BĂŒcher aus Australien wĂŒrden mich sehr reizen.)20161021_131035

20161021_131236

Jetzt aber wieder zurĂŒck zu unseren UrlaubsgenĂŒssen: Wir aßen Eis an der Tower Bridge, Sandwiches in Sandwich, Fish & Chips ganz stylisch in London 20161008_163856 und beim als besten in den UK prĂ€mierten Fish&Chiprestaurant in Ramsgate 20161016_162241Und herrliche Schokoladen-Cupcakes und Donuts mit Kakao in unserer Ferienwohnung in Margate.

20161014_162301

 

 

 

Abtauchen, eintauchen und entdecken…

das sind Begriffe, die die Art von Urlaub beschreiben, wie ich ihn liebe.

Abtauchen aus dem Alltag, mit wenigen Fixpunkten im Kopf und einer gebuchten Ferienwohnung losfahren und offen sein fĂŒr die Erlebnisse, die kommen werden und sich auf einen neuen Rythmus einlassen…

Ich habe diesen Beitrag irgendwo im Ärmelkanal, nahe der französischen KĂŒste, auf dem Weg nach DĂŒnkirchen begonnen. Ja, ich habe wieder mit meiner Familie ein paar Tage auf meiner „Lieblingsinsel“ verbracht. Wir haben wieder viel erlebt und ich werde sicher so einige BeitrĂ€ge schreiben um die vielen Facetten festzuhalten..

Nach unserem Aufenthalt in London haben wir unsere Ferienwohnung in Margate bezogen. Ein idealer Ausgangspunkt fĂŒr unsere AusflĂŒge nach Canterbury, Sandwich und Ramsgate. DarĂŒber werde ich in den nĂ€chsten BeitrĂ€gen ausfĂŒhrlicher berichten. Hier der Blick auf einen Sonnenaufgang direkt vor unserem Wohnzimmerfenster.

20161016_071037

Ach, gerade kommen mir wieder so viele schöne Bilder und Szenen in den Sinn und die Auswahl des Motivs fĂŒr diesen kleinen Beitrag kann ja nur ein winziger Splitter sein.

Eines meiner Highlights ist der Besuch in Canterbury, eine schöne Innenstadt mit einem schönen Mix an alten GebĂ€uden – quirlig und lebendig, Einkaufs- und Studentenstadt, wirklich schön anzusehen aber besonders beeindruckend ist fĂŒr mich die grandiose Kathedrale.
Als Leseratte mit Vorliebe fĂŒr historische Romane, habe ich vor Ewigkeiten mit Begeisterung Die SĂ€ulen der Erde von Ken Follett gelesen. Einige Zeit vor dem Urlaub habe ich mir das Hörbuch gekauft und beim Hören in die Welt des Baumeisters Tom Builder und des Priors Philip eingetaucht. Mit diesen beiden Figuren im Sinn bin ich in Canterbury durch dieses Bauwerk gewandert. Wie viele Menschen haben an diesem GebĂ€ude gearbeitet? Wie viele Leben hat es beeinflußt? Wer hat diese fantastischen Deckengewölbe und -verzierungen entworfen?

Ganz unten in den Fotos, die nur eine klitzekleine Auswahl unserer Fotos sind, gibt es KuriositĂ€ten aus dem Shop der Kathedrale… den Baum an dem dieser Baumschmuck hĂ€ngt möchte ich zu gern sehen und die KĂ€ufer dieser TeddybĂ€ren! 🙂 Neugierig? Dann schau dir mal die Fotos an.

 

 

Sweet Picnic to go

Heute habe ich mich mit ein paar Frauen zu einem Tauschnachmittag getroffen.
Irgendwo hier auf dem Blog habe ich schon einmal von unserem PlÀtzchentausch vor Weihnachten berichtet.
Diesmal haben wir unsere Tauschaktion ganz sommerlich frei gestaltet.

Da Kekse auch im Sommer schmecken, bin ich gleich bei diesem Thema geblieben.
Ich habe kleine PicknikTĂŒten mit  zweierlei PlĂ€tzchen und ein wenig Obst fĂŒr alle vorbereitet. Dazu gab es ganz spontan noch ein kleines FlĂ€schen Seifenblasen. Aber schaut selbst.

20160828_14550420160828_14551520160828_14552120160828_145545

 

50 and still hot

Nach Wochen habe ich mich gestern wieder an meinen Basteltisch gesetzt. Das Ergebnis gibt es sofort!
Eine schöne Karte fĂŒr einen runden Geburtstag war mein Ziel.

Zusammen mit Freunden haben wir ein Geldgeschenk gemacht. Da das Geburtstagskind sich einen Wunsch erfĂŒllen möchte.
Damit die Karte nicht alleine ĂŒberreicht wird, gab es noch einen dazu passenden Hellium-Ballon und ein chilli-scharfes Dressing, das hervorragend zum Pulled Pork gepasst hĂ€tte 🙂

Das man eine Frau mit 50 noch  ein „heißer Feger“ sein kann, beweist uns das Geburtstagskind und es wurde auch gebĂŒhrend gefeiert!   20160820_170216 20160820_165926

20160820_170228

 

Mal ein Beitrag ohne viele Worte

20160528_153550Vor einigen Tagen habe ich dieses Bauwerk gesehen.
Ist es schon oder noch ein Haus oder Scheune?

Wie dem auch sei… davor habe ich Respekt!

Einfach mal zur Nadel greifen

20160512_080939Manchmal braucht es nur einen kleinen Anstoss und schon ist das nÀchste Projekt gefunden. Fragt mich nicht wie ich Makerist gefunden habe. Plötzlich war ich auf der Internetseite und habe mir in einer Pause mit einem leckeren Kaffee damit die Zeit vertrieben.

Und im Bereich der Strickanleitungen fand ich eine Anleitung fĂŒr eine Jacke, die mich sofort ansprach:
Es ist ein so simples einfaches Muster, das man ohne lange zu ĂŒberlegen stricken kann.
Vor ewigen Zeiten hatte ich mir schon blaue Wolle gekauft und so konnte ich sofort loslegen.
Seither kommen immer mal ein paar Reihen hinzu, ganz so wie es mein Alltag erlaubt.
🙂

Und wenn ich irgendwann einmal viel Zeit habe…. auf Makerist habe ich schon das nĂ€chste – definitiv aufwĂ€ndigere Projekt ausgesucht, und hoffe auf einige ausgemusterte Jeans, die ich dafĂŒr nutzen kann…..

BAJ – Bible Art Journaling

In meinem letzten Beitrag habe ich es schon angedeutet – ich wollte etwas Neues ausprobieren.

Bible Art Journaling ist eine kreative Zusammenfassung eines Bibeltextes mit dem man sich beschÀftigt hat und hier zeige ich euch meinen ersten Versuch mit

IMG_20160402_153734