Kategorie: Karten

Brandneu

Heute hat unsere Postbotin bei mir geklingelt und ein Päckchen abgegeben, darin waren ein paar brandneue Stempel, die sofort ausprobiert werden wollten 🙂 Mein riesiger Dankeschön-Blumenstrauß vom Wochenende war mein Color-Coach und ich habe einfach losgestempelt, ohne lange über das Design nachzudenken. Schaut selbst…

mosaik

Gute Besserung mit meiner ersten Treppenkarte

Krankheitsfälle kommen immer unerwartet. Jetzt traf es mein Patenkind, das heute leider in den OP gerollt wurde.  Als kleines Trostpflaster habe ich ihm zusammen mit meinem Sohnemann eine Treppenkarte gebastelt. Uns gefällt sie supergut. Da der Kranke jedoch bereits im Teeniealter ist, hoffe ich sehr er “verzeiht” uns das aufgeklebte Herzchen. Alternativ kann er  (ich wäre ihm nicht böse, sondern hätte volles Verständnis) die Karte auch in seinem Bettschränkchen verschwinden lassen 😉
Genesungskarte

Blütenmeer

Ich liebe es morgens, wenn alles noch still ist durch meinen Garten zu gehen. Zur Zeit werde ich von einem Blütenmeer empfangen, die Obstbäume blühen und das ein oder andere Blümchen malt bunte Flecken zum frischen Grün.

Im Moment findet man an unseren Fenstern noch echte blauen Hortensie, die aber bald auch ihren Weg ins Freiland in unserem Garten finden werden. Passend dazu gehört seit wenigen Wochen auch diese zarte kleine Hortensie zu meinem Stempelfundus und ich habe sie heute endlich zum ersten Mal gestempelt.

Schön, oder?! 🙂

Hortensie.

Locken wir die Farben an!

Im Moment ist mir nach Farbe! Mit der Sonne in den letzten Tagen kam eine Andeutung von Frühling auf. Mir ziehen mich Farben und bunten Blumen einfach an. Und beim Blick auf meine Stempel und Stempelkissen , kommen mir viele Ideen, wie ich mich kreativ austoben kann.

Heute zeige ich eine bunte Karte mit gestempelten, gestanzten und aufgeklebten Blüten.

Farben Es handelt sich bei allen Elementen um einen einzigen Stempel. Ich finde es total genial denn ich entdecke immer mehr neue Möglichkeiten, was ich noch aus diesem einen Stempel zaubern kann. Ich habe hier in den Farben Osterglocke, Apfelgrün, Himbeerrot und Mitternachtblau gestempelt. Genial finde ich auch dass ich Stanzen gefunden habe, die so gut aufeinander abgestimmt, dass man den Stempel bis zur letzten Blüte in unterschiedlichen Größen ausstanzen kann. Dazu zeige ich in den nächsten Tagen mehr.

Heute etwas für Frischvermählte

Bald ist es wieder soweit! Der Wonnemonat Mai und die Hochzeitsaison beginnt.

Da wir in diesem Jahr ein Paar beschenken wollen, habe ich mich in mein Bastelstübchen zurückgezogen und einmal in die Romantikkiste gegriffen.  Achtung jetzt kommen die beliebten Hochzeitsfarben Weiß, Rot, Herzchen und Perlen 🙂

Mit der Bigshot – meiner Präge- und Stanzmaschine – habe ich die Karte geprägt und den Gutscheinumschlag und eine Box für ein paar Naschereien ausgestanzt. Das geht so schnell, dass man selbst in letzter Minute noch etwas Schönes zaubern könnte.

Hochzeit 2

Hochzeit 1

Gutscheinkarte – mein allererstes Stempel- und Stanzergebnis

Gutscheinkarte 2Heute möchte ich eine Gutscheinkarte zeigen, die erste selbst gemachte, die ich bereits vor einigen Wochen gemacht habe. Hier könnt ihr mit mir einen Blick zurück zu meinen ersten Stempel. und Stanzversuchen machen.

Bei dieser Karte ist mir bewußt geworden, wie wichtig es ist, wirklich gutes Papier zum Stempeln zu benutzen. Leider ist an der ein oder anderen Stelle die Stempelfarbe etwas verwischt. Die Farbe wurde vom Papier nicht optimal aufgenommen und ich bin zu früh mit meinem Finger auf das Gestempelte getappt. Das ist mir seit ich anderes Papier benutze nicht mehr passiert. Ich hätte es vorher nicht geglaubt, das Papier macht wirklich einen großen Unterschied!

Ich habe dazu mein allererstes Stempelset (Klein aber fein) benutzt und eine dazu passende Stanze.

Weil es mir so viel Spaß macht, immer neue Dinge zu stempeln, Karten und Boxen zu basteln, möchte ich auch andere einladen, es mit mir zusammen in entspannter, unterhaltsamer Runde auszuprobieren. Bist du neugierig und hast Lust einfach einmal mitzumachen, dann lade ich  am 29.April lade ich zu mir zum Workshop ein.

Passend zur Sonne eine Frühlingskarte

Endlich kommt die Sonne heraus! Gestern konnten wir uns schon über blauen Himmel und vor allem Sonne freuen! Weiter so! Jetzt darf es aber auch gerne wärmer werden!

Meine Frühlingskarte habe ich mit ganz wenig Material und noch weniger Aufwand gezaubert.  Ich habe nur eine Karte, einen Stempel und etwas Band benutzt. Und wieder feststelle, wie wenig Material oder auch Stempel schon eine gute Wirkung habe! Ich wollte auch gern testen, ob es mir gelingt das untere Band ein wenig gerafft aufzukleben. ( Den Tipp hat mir die Stempelwalküre gezeigt:  Liebe Cynthia, das kannst du besser 🙂 )

Frühlingskarte

Experimentiert mit Farbe und Stil

Nachdem gestern bei uns der Frühling mit erneutem Schneefall begonnen hat, hat es mich noch einmal an meinen Basteltisch gezogen.

Ostern DetailDa ich ja gerade erst in die Stempelwelt eingetaucht bin, möchte ich noch so vieles ausprobieren.  Zum Beispiel hatte ich die Jumborolle mit dem Rollstempel “Very Vintage” bisher noch nicht benutzt. Mit Blick auf meine Stempelkissen zog es mich zu den Farben Osterglocke und Apfelgrün hin. Ein kleiner Ostergruß paßt wollte auch gerade jetzt ausprobiert werden, bevor er bis zum nächsten Einsatz ein ganzes Jahr warten muß. Die Osterglocken – mit denen ich gestern früh bereits das Glas bestempelt habe, fanden auch passend zur Jahreszeit erneuten Einsatz. Diesmal habe ich sie ein wenig coloriert. Für den 3 D Effekt sorgen Klebepads.

Frohe Ostern 1

Zu Beginn hatte ich überhaupt keine Vorstellung davon wie diese Karte werden und wirken würde.  Wie man an meinen bisherigen Beiträgen sehen kann, liebe ich es eigentlich klar und einfach.  Aber auch diese Karte gefällt mir 🙂

 

Vorfreude

Im April werde ich mich an einem Samstag mit vielen stempel- und bastelfreudigen Menschen treffen. In Frankfurt findet ein überregionales Treffen statt und ich nehme daran zum ersten Mal teil.Es hat sich auf diesen Veranstaltungen eingebürgert, dass man vor Ort miteinander auf besondere Art und Weise Ideen teilt.
Jede/r erstellt,wenn er/sie mag und Zeit und Lust dazu hat kleine Projekte. Das können kleine Karten, Verpackungen oder auch andere kreative Objekte sein.
Diese Kleinigkeiten werden dann getauscht. So kommt man einfach miteinander in Kontakt und es ist ein Tag der kleinen Geschenke, die man selbst macht und dann auch selbst erhält.

In der letzten Woche habe ich auch schon diverses für mein Tauschobjekt (Swap) vorbereitet.
Heute habe ich die erste 52 Geschenkchen fertig gestellt!  Natürlich hoffe ich sehr, dass meine kleinen Swaps dann auch gut ankommen werden. Ich habe gestanzt, genäht, gestempelt und geklebt. (Weitere Swaps sollen noch folgen.) Mehr mag ich noch nicht verraten, damit es  eine Überraschung bleibt 🙂 Aber ein paar Fotos werde ich jetzt noch machen, damit ich hier Mitte April das Ergebnis zeigen kann.

Mir macht die Planung eines Treffens oder Festes (wie z.B. die im letzten Artikel erwähnte Kommunion) auch bereits viel Freude. Und so kam auch diesmal während der Vorbereitung und bei den einzelnen Handgriffen kam richtig Vorfreude auf. Die Freude zu sehen, wie viel Spaß ich selbst beim erstellen habe. Die Freude darauf, wie es wohl den anderen gefallen wird.

Der Duden sagt dazu:

Vor¬freu¬de, die  Wortart: Substantiv, feminin

Bedeutung  Freude auf etwas Kommendes, zu Erwartendes

Beispiel die Vorfreude auf ein Fest

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter Vorfreude ist die schönste Freude

Synonyme zu Vorfreude gespannte Erwartung, Gespanntheit, Neugierde, Spannung, Ungeduld

Damit es hier aber auch heute etwas zu sehen gibt, zeige ich eine für mich besondere Geburtstagskarte. Selten bin ich so farbenfroh und “bunt”.  Mein Sohn hat das Papier,  die Stempel und die Farben ausgewählt. Er hat diese natürlich bewußt ausgesucht, da das Geburtstagskind (einen jungen Mann, der seinen 10. Geburtstag gefeiert hat) eine Vorliebe für grün hat 🙂

Alles Gute

Alles Gute2

Clean und simple – Kommunion

Kurz nach Ostern ist es soweit, auch mein Sohn wird zur Kommunion gehen.
Für ihn und seine Freunde habe ich jetzt bereits die Karten gebastelt. Dazu habe ich Material von Stampin up benutzt. Die Buchstaben mit den Stempeln sind in Mitternachtsblau und Waldbeere gestempelt.images Für die Papiere habe ich ebenfalls Karton in den gleichen Farbtönen zugeschnitten. So paßt alles gut zusammen und es geht schnell und einfach.

images2

Mir gefällt´s – meinem Sohn ebenfalls, ich hoffe den anderen Kindern geht es auch so 🙂

Allein das Fotografieren muß ich noch üben, die Karten haben zwar einen Cremeton, aber dann doch nicht den starken Gelbstich, wie auf den beiden unteren Fotos.