Kategorie: Uncategorized

Weihnachtskarte ganz natürlich

SAMSUNGAls ich diese Stempel zum ersten Mal gesehen habe, war ich sofort begeistert. Manchmal muß es einfach ohne Schnick und Schnack und trotzdem richtig schön sein!

Viele kleine Päckchen

Heute war der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien.

In den letzten Jahren habe ich mir angewöhnt genau an diesem Tag  ganz in Ruhe und vor allem alleine 🙂 die Weihnachtspäckchen zu packen. Alle Geschenke werden aus ihren Verstecken geholt, das Geschenkpapier und das Zubehör zum Kleben und Dekorieren bereit gestellt. Bei einer guten Weihnachtsmusik kann es dann losgehen.

SAMSUNGUnsere Weihnachtskarten haben wir in den letzten Tagen bereits gebastelt. Hier zeige ich kurz ein Motiv, das die Kärtchen für unsere Oldtimer-Freunde ziert.

SAMSUNG

 

 

Das ist KEIN Adventskalender

In diesem Jahr wollte ich keinen typischen Adventskalender verschenken. Aber ganz ohne geht es doch auch nicht, oder 🙂

Da in unserem Haushalt doch sehr viel Wasser getrunken wird, sind andere antialkoholische Getränke zur Abwechslung durchaus willkommen.

SAMSUNGSo einfach der Kalender, so interessant der Weg zu den Kalenderzahlen … 🙂

Wow! Reich beschenkt

So macht tauschen richtig Freude!

Gestern zog ich mit meine kleinen Tauschgeschenke in Richtung Frankfurt und dort haben sie ihren Platz in meiner Tasche mit vielen anderen schönen Ideen getauscht. Ist das nicht herrlich?Swaps Gerade habe ich alle auf meinem Tisch ausgebreitet und wollte sie auch im Detail anschauen und detaillierter fotografieren. Zwei Fotos konnte ich machen, danach brauchte mein Kameraakku eine Aus- und Ladezeit. Natürlich war die Kamera gestern mit von der Partie. 🙂

Swaps oben

Endlich ist es soweit! Heute wird getauscht!

Heute ist es endlich soweit! Ich lüfte mein kleines Geheimnis und zeige meine kleinen Tauschobjekte für mein Treffen mit vielen anderen Bastelfreunden!Swap 2

Im einem März-Beitrag hatte ich ja schon darüber geschrieben. Wissend um meine Zeitnot rund um Ostern, habe ich bereits recht früh nach einer Idee gesucht, die recht einfach zu verwirklichen, vielfältig in den Arbeitsschritten, aber vor allem auch nützlich ist. Es waren wenige Handgriffe, die ich hier noch kurz beschreiben möchte:

  1. Das eigentlich Lesezeichen ist aus weißem dünnen Filz (damit es im Buch nicht so aufträgt) mit einer großen Stanzschablone ausgestanzt.
  2. Die Blumen sind mit wurden mit drei verschiedenen Stanzschablonen (Framelits) Garten-Mix ausgestanzt und mit einer Klammer  (engl.  Brad) miteinander verbunden. Anschließend habe ich sie mit wenigen Stichen auf dem weißen Filz fixiert.
  3. Damit die Lesezeichen auch ihren wahren Sinn auf den ersten Blick zeigen, habe ich mich entschlossen für jedes ein (sehr) kleines Büchlein mit ins Tütchen zu geben. Diese habe ich dann noch mit einem kleinen Stempelbild verziert.

Hier begann der für mich spannendste Teil dieser Tauschobjekte! Schon mein ganzes Leben lang bin ich eine Leseratte! So fanden unzählige Bücher, einmal gelesen, ihren Platz in meinen Regalen. Vor einiger Zeit kam mir die Idee, diese wieder in die Welt zu schicken und einen neuen Sinn für sie zu finden. Passend zum Lesezeichen und in Gedanken an all die Kreativen, denen ich begegnen werde, habe ich dieses Buch „Happy Days for you“ von Anton Lichtenauer aus dem Regal gezogen. Im nächsten Schritt habe ich es in 52 kleine Heftchen geteilt. Auf den kleinen Seiten stehen kleine Impulse, die den Blick auf das kleine Glück und die kleinen Freuden im Alltag lenken wollen.

Swap 1Kurzentschlossen noch eine andere Swap-Idee umzusetzen habe ich dann an einem der letzten Tage noch ein Kärtchen gestempelt. Darauf dürft ihr euch aber noch etwas freuen, denn ich werde dieses erst in den nächsten Tagen hier zeigen.