2015 – Mein Blick zurück

Diese Tage zwischen Weihnachten und dem neuen Jahr liebe ich sehr.
Es scheint mir dann immer so, als ob die Zeit still steht. Wir haben alle frei und geniessen diese Zeit auch ganz ruhig und leise.

2015 brachte mir/uns:

  • eine neue berufliche Aufgabe mit sehr vielen tollen Menschen
  • deutlich weniger Zeit und Muse für Basteleien und Beiträge hier im Blog
  • viel Lesestoff, der mir auch in 2016 und 2017 nicht ausgehen wird.
    Ich habe tatsächlich neben dem neuen Job noch ein Fernstudium begonnen, das mir viele wirklich interessante Themen beschert hat.

Das ich weniger Zeit habe merke ich auch am Verhalten meiner Katzen… aber schaut selbst, wie mein Kater mir gezeigt hat, dass ich jetzt einfach mal Zeit für ihn haben und nicht schon wieder aufspringen soll. 🙂

IMG_20151114_124914

Auch ich habe gewichtelt… Weihnachtswichteln 2015

Fröhliche Weihnachten!

Da mein Wichtel-Päckchen bei Kathrin angekommen und sie es in der zwischenzeit sicher geöffnet hat, kann ich euch heute den Inhalt zeigen.

Plan B sieht doch auch ganz schön aus, oder? 🙂

PHOTO_20151217_165406Drei kleine, feine Sterne und meine erste simple und ganz cleane Ziehkarte habe ich gezaubert. PHOTO_20151217_131756

Und einen Kuschelloop habe ich Dir Kathrin gestrickt und hoffe, dass er Dir gefällt!

PHOTO_20151217_135053

Zuckerwerk

Weihnachtszeit – Küchenzeit

Feine Butterplätzchen, herrlicher Spekulatius (Ein Danke nach Holland für das tolle Rezept!) und ein Lebkuchenhaus sind in unserer Küche in den letzten Tagen entstanden!

Das Lebkuchenhaus möchte ich euch definitiv zeigen!
Doch das habe nicht ich sondern mein Sohnemann verziert 🙂

PHOTO_20151219_143559

Hmmmm – handgemacht und bestimmt lecker!

Ein paar Tage bin ich nun um mein Wichtelgeschenk herumgetigert.
Heute war mir klar, das werde ich jetzt öffnen und darin fand ich kleine selbstgemachte Schätze 🙂

PHOTO_20151221_121826

Die Geschenke aus Tanjas Küche werden mir in den nächsten Tagen und Wochen das Leben versüßen:

  • selbstgebackener Stollen
  • Gelee aus Äpfeln aus Tanjas Garten
  • Marmelade aus Äpfeln und Mirabellen
  • Bratapfelmarmelade

Tanja hat mir mit den beiden Explosionboxen Ihre Erstlingswerke geschickt – darin waren noch zwei Kokospralinen versteckt!

Vielen Dank für die Geschenke aus deiner Küche Tanja!

 

Wenn beim Kreativwichteln plötzlich alles schief geht…

muß man erst recht kreativ werden.

Auch in diesem Jahr habe ich mich bei Steffi zum Wichteln angemeldet. Die Adresse und die Vorlieben meiner Wichtelpartnerin waren schnell im Haus. Die ersten Ideen kamen – allein es fehlte die Zeit.

Nun ist mein Päckchen schon längst auf dem Postweg und wird hoffentlich schnell ausgeliefert.

Ich hatte mir vorgenommen einen Keilrahmen zu gestalten. Die Vorbereitungen in Form der Schnittdatei für die Cameo waren schon lange getroffen. Keilrahmen und die passende Farbe lagen schon bereit und dann kam der Tag an dem ich “endlich” ans Werk gehen konnte… und damit auch ganz langsam und ehrlich die Verzweiflung.

  • Die Cameo mußte diese Datei tatsächlich 3 mal schneiden, bis sie – endlich – fehlerfrei geschnitten war.PHOTO_20151217_113619
  • Der Keilrahmen stank nach dem Auspacken zum Himmel und wurde gleich von mir durch einen anderen ersetzt. Den Geruch hätte ich niemandem zumuten wollen.
  • Die geschnittene Folie ließ sich dann nicht besonders gut auf den Stoff kleben und löste sich an den Schnittkanten während ich die leider sehr flüssige Farbe aufgetragen habe.Das Ergebnis war ernüchternd und mir war sofort klar, das wird auch ganz sicher nicht verschickt.

Kennt ihr diesen Spruch?

Wenn Plan A nicht funktioniert, keine Panik!
Das Alphabet hat noch 25 andere Buchstaben!

So sind in mein Wichtelpäckchen dann spontan und schnell ganz andere Dinge verschwunden. Ich hoffe wirklich sehr, dass ich ein ganz klein wenig den Geschmack von Kathrin getroffen habe.
Aber den Inhalt zeige ich natürlich erst dann, wenn das Paket auch angekommen und ausgepackt wurde.

 

Eine Tüte Glück zum Advent

PHOTO_20151205_142716Heute zeige ich euch einfach und ganz schlicht meine kleinen Tütchen, die wir gestern an unsere Oldtimerfreunde verschenkt haben.

Was drin war, möchtest Du wissen? 🙂
Es waren zwei Kekse. Kleine Nikolausschuhe als Erinnerung, dass all unsere Freunde abends auch schön ihre Schuhe zum Nikolaus putzen.

Über den Dächern der Domstadt…

PHOTO_20151203_081955Heute war ich beruflich in Köln unterwegs – ein Arbeitstreffen hat mich in die Domstadt geführt.

Und es war soooo schön mal wieder in Köln zu sein:

  • in Erinnerungen schwelgen und altbekannte Plätze sehen
  • mal wieder Straßenbahn fahren…!
  • Morgens um 8 Uhr durch die leere Schildergasse Richtung Dom gehen

Da ich noch eine halbe Stunden Zeit hatte, habe ich mich einfach so früh morgens in den leeren ruhigen Dom gesetzt.

 Auch das ist Advent – inne halten und zur Ruhe kommen!!!IMG_20151203_083615

Und dann… fand mein Arbeitstreffen im 5. Stock direkt gegenüber im Domforum in einem Tagungsraum mit einer fantastischen Aussicht auf den Dom statt.  Aber schaut selbst, oft habe ich mich schon rund um den Dom bewegt, die Plätze sind mir vertraut. Diese Aussicht jedoch, hat mich nur noch fasziniert 🙂

PHOTO_20151203_084238PHOTO_20151203_084403

PHOTO_20151203_084354

 

Advent, Advent…

Schon lange freue ich mich auf die Adventszeit!

Kennt ihr diese englischen To Do Listen für die Winter-oder Weihnachtszeit?
Meine ist vielleicht nicht ganz so schön gestaltet… aber es gibt sie 🙂

Ich freue mich auf

  • viel Zeit mit meinen Liebsten
  • Plätzchen backenkaffee-und-kekse
  • im offenen Chor wieder mitzusingen
  • Weihnachtskarten selbst zu machen
  • kleine Geschenke zu zaubern
  • die gemütliche Zeit um ein Wichtelpäckchen zu werkeln
    (Ja, ich mache wieder mit beim Weihnachtswichteln (www.stempelwiese.de)
  • einfach kuschelige Zeit mit guter Lektüre vor dem Kamin.
    Lesestoff habe ich gerade ziemlich viel 🙂
    Ein Grund, warum auf meinem Wunschzettel in diesem Jahr tatsächlich kein Buch steht
  • einen Besuch beim Weihnachtssingen & der Aufführung von Händels Messias

 

 

Sterne, Sterne, Sterne…

ziehen bei uns ein.

Ich liebe Sterne – das war schon immer so.

Da ich erst ab dem 1. Advent wirklich Muse haben werde ein wenig winterlich-weihnachtliche Deko zu schaffen, habe ich zum St. Martin einfache schlichte weiße Papiersterne mit Beleuchtung an unsere großen Fenster gehängt. Unsere Sisalsterne an der Haustüre haben sich ohnehin schon lange zu Ganzjahresdeko gemausert.

Auch der erste Stern-Adventskalender wurde wieder mit Schokoladenstückchen gefüllt:

PHOTO_20151116_141245