Seit langer Zeit steht meine Nähmaschine nahezu ungenutzt bei uns Zuhause und als das die Workshopprogramme der umliegenden Bildungsstätten für Herbst und Winter herausgegeben wurden, entdeckte ich einen Kurs, der mich sofort angesprochen hat.

Ich nähe eine Patchworkdecke aus den gesammelten abgelegten Jeanshosen unserer Familie. Die Oberseite wird aus Jeans Quadraten genäht. Für die Unterseite habe ich kuscheligen Fleecestoff ausgewählt. Hier kommen ein paar kleine Eindrücke der letzten Wochen:

Es sind ja nur einfache Quadrate, die vernäht werden. Aber der Farbverlauf macht mir richtig Freude.

Witzig ist auch, dass ich noch genau sagen kann, welches Stück Stoff von wem getragen wurde 🙂

Es wird noch ein paar Wochen dauern, bis die Decke ihre Fertigstellung findet. Denn ich nähe das Meiste im Kurs und der Rest der Woche ist gut mit anderen Themen und Terminen gefüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.